NARBEN IM BETON erhält auf dem 11. Kurzfilmfestival Landshut eine lobende Erwähnung

"Bevor wir zum Siegerfilm kommen, möchten wir als Jury noch einen Film besonders erwähnen der uns nachhaltig beeindruckt hat. Hier konnte man einem Regietalent bei der Entfaltung zusehen. Der Film wird in seinem Verlauf immer besser, immer intensiver, immer packender und wirkt schließlich über das Ende hinaus. Er greift mutig ein Thema auf, dass meist nur Entsetzen und Ratlosigkeit auslöst und traut sich, den Zuschauer in einem Gefühl der moralischen Verwirrung zurückzulassen. Ausdrücklich lobend erwähnen möchte die Jury den Film NARBEN IM BETON (Kunsthochschule für Medien Köln) von Juliane Engelmann."