Bild 2019

In Berlin geboren, schrieb sie schon in der Jugend erste Kurzfilme und realisierte sie. Nach Abi, Setpraktika und Streifzügen durch die Welt ging sie nach Hamburg, studierte Visuelle Kommunikation/Film an der HfBK und anschließend postgraduiert Drehbuch/Regie an der KHM in Köln. Sie realisierte zahlreiche Kurzspielfilme und Dokumentarfilme und gewann auf internationalen Festivals Preise. Ihr Abschlussfilm „Narben im Beton“ feierte Weltpremiere auf der 60. Berlinale/ Perspektive Deutsches Kino. Seit dem Studium ist sie immer nah an der Dramaturgie dran und als freie Autorin und Editorin für Film-und Fernsehen tätig. Mit Abschluss der Drehbuchwerkstatt München 2018/19 arbeitet sie verstärkt als Autorin. Ihre Filme drehen sich gern um gesellschaftspolitische und soziale Themen. Dabei liegt ihr das klassische Erzählkino mit einer klaren publikumsorientierten Dramaturgie am Herzen.

 

 

PDF VITA